Der deutsche Spielepreis 2014

Der deutsche Spielepreis zählt neben den Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres zu dem richtungsweisenden Spielepreis in Deutschland. Der Deutsche Spielepreis wird dabei durch Abstimmung unzähliger Vielspieler bestimmt und durch den Merz Verlag (dem Organisator der Internationalen Spielemesse in Essen kurz SPIEL im Oktober) gestiftet.

Der deutsche Spielepreis wurde vor Jahren erschaffen und sollte eine Richtungsgeber werden, welche Spiele man aus der Unmengen an Neuerscheinungen sich als normaler Spieler mal ansehen sollte.

Hier die öffentlichen Finalisten:

  • 1. Platz – Russian Railroads (Hans im Glück)
  • 2. Platz – Istanbul (Pegasus Spiele)
  • 3. Platz – Concordia (PD-Verlag)
  • 4. Platz – Love Letter (Pegasus Spiele)
  • 5. Platz – Camel Up [Spiel des Jahres 2014] (Eggert/Pegasus Spiele)