Die Bekanntgabe der Nominierten

Auch dieses Jahr war es wieder soweit, am 18. Mai stellte die Jury des Spiel des Jahres die Nominierungen zum Spiel des Jahres 2015 und das Kennerspiel des Jahres 2015 vor.

Die Nominierten für das Spiel des Jahres 2015 sind:

  • Colt Express (Asmodee)
  • Machi Koro (Kosmos)
  • The Game (Nürnberger Spielkarten Verlag)

Nominierten des Spiel des Jahres

Die Nominierten für das Kennerspiel des Jahres 2015 sind:

  • Broom Service (Ravensburger/Heidelberger)
  • Elysium (Asmodee)
  • Orleans (dtp Verlag)

Nominierte des Kennerspiel des Jahres

Die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2015:

  • Cacao (Abacus Spiele)
  • Loony Quest (Asmodee)
  • Patchwork (Feuerland)
  • Simsala….Bumm! (Pegasus Spiele)
  • Ugo ()
  • Vollmondnacht Werwölfe ()

Wir gratulieren den Nominierten und werden wie letztes Jahr uns die Titel genauer ansehen und unseren Favoriten wählen.

Intensives Trainig für RegVor am Freitag

Außerplanmäßig wurde im Februar auch am ersten Freitag gespielt. Dafür trafen sich vorweg die Turnierteilnehmer im Vereinsheim um nochmal die Turnierspiele zu testen .

Der spontane Spieleabend wurde nach 4 Akten und neun Spielstunden in der Nacht beendet.

  1. Akt: In dem Mario H. den längsten Zug quer durch Mittel-und Osteuropa baute und sich auch damit den Sieg holte.
  2. Akt: In dem Roland wehklagend weit hinter den anderen zurück lag und sich am Ende dennoch im Fotofinish den Titel des erfolgreichsten russischen Eisenbahnbarons sichern konnte.
  3. Akt: In dem sich nach Abschluss der drei Zeitaltern Kerstin und Tim den Sieg im Wettstreit um die Sieben Weltwunder teilen mussten.
  4. Akt: und Finale: In dem das ein Dreamteam bei Tichu glorreich und triumphierend gewann.

Die Titel noch mal kompakt:

  • Zug um Zug Europa (Days of Wonder)
  • Russian Railroads (Hans im Glück)
  • Tichu (Abacus Spiele)
  • 7 Wonders (Repos)

Kurz vor Weihnachten spielen wir weiter

Auch kurz vor den Weihnachtsferien lassen wir uns es nicht nehmen den wöchentlichen Spielabend durchzuführen. Der Dienstagabend wurde mit Russian Railroads, dem dritten Turnierspiel begonnen jedoch nach einigen Runden abgebrochen, da es nur für 4 Spieler gedacht ist und wir somit eine große Runde 7 Wonders zusammen bekamen. 7 Wonders entwickelt sich gerade auch zu eins unserer Lieblingsspiele.

Als Nachschlag nach 7 Wonders gab es nach langer Zeit mal wieder King of Tokyo und Hanabi (Spiel des Jahres 2013). Als Liste nochmal für die Statisik:

  • Russian Railroads (Hans im Glück)
  • 7 Wonders (Repos)
  • King of Tokyo (Iello/Heidelberger)
  • Hanabi (Abacus Spiele)

Vorletzte Dienstag im September

Die Anzahl an Teilnehmer wuchs seit letzte Woche wieder etwas, sodass parallel an zwei Tischen wieder gespielt worden konnte.

An einem wurde fröhlich in große Runde Siedler von Catan gespielt und besiedelt. Am Nebentisch Lewis & Clark erneuert ausprobiert. Danach wurde in gemeinsamer Runde eine Spielrunde Stille Post Extrem gespielt.

Die letzten vier verbliebenden nutzten die Zeit bis Mitternacht noch für eine Partie Tichu.

Nochmal die Titel des heutigen Abends:

  • Lewis und Clark (Heidelberger)
  • Die Siedler von Catan (Kosmos)
  • Stille Post Extrem (Goliath Toys)
  • Tichu (Abacus Spiele)