Der deutsche Spielepreis 2014

Der deutsche Spielepreis zählt neben den Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres zu dem richtungsweisenden Spielepreis in Deutschland. Der Deutsche Spielepreis wird dabei durch Abstimmung unzähliger Vielspieler bestimmt und durch den Merz Verlag (dem Organisator der Internationalen Spielemesse in Essen kurz SPIEL im Oktober) gestiftet.

Der deutsche Spielepreis wurde vor Jahren erschaffen und sollte eine Richtungsgeber werden, welche Spiele man aus der Unmengen an Neuerscheinungen sich als normaler Spieler mal ansehen sollte.

Hier die öffentlichen Finalisten:

  • 1. Platz – Russian Railroads (Hans im Glück)
  • 2. Platz – Istanbul (Pegasus Spiele)
  • 3. Platz – Concordia (PD-Verlag)
  • 4. Platz – Love Letter (Pegasus Spiele)
  • 5. Platz – Camel Up [Spiel des Jahres 2014] (Eggert/Pegasus Spiele)

 

Spontanes Spieltreffen

Am Donnerstag den 10 Juli trafen sich spontan wieder die PottStrategen privat zusammen um zu Spielen. Diesmal erst Potato Man , ein kleines feines Kartenspiel von der diesjährigen Empfehlungsliste (2014). Der Hauptgang des Abends war dann das Kennerspiel des Jahres Anwärterspiel Concordia, das vergleichsweise einfache Regeln äußert, jedoch eine Vielzahl an taktische Feinheiten besitzt. Den Abschluss des Abends machte dann das Spiel des Jahres von 2007 Zooloretto.

Als Liste :

  • Potato Man (Zoch)
  • Concordia (PD-Verlag)
  • Zooloretto (Abacus Spiele)

8 Juni

Auch am ersten Sonntag im Juni trafen sich erneut einige Mitglieder der PottStrategen privat um zu spielen. Zuerst wurde ein Lerndurchgang mit Concordia gestartet, dann mal wieder eine Runde Brügge gespielt. Darauf folgten zwei kurze Runden Abluxxen und Love Letter. Zum Abschluss wurde zu zweit in Guildhall 2 die Zünfte komplettiert.

Folgende kam in Reihenfolge auf dem Spieltisch:

  • Concordia (PD-Verlag)
  • Brügge (Hans im Glück)
  • Abluxxen (Ravensburger)
  • Love Letter (Pegasus)
  • Guildhall 2 (Pegasus)

Die Spiele des Abends. ©PottStrategen

Nominierungs- und Empfehlungslisten der Jury „Spiel des Jahres“

Heute morgen wurde von der Jury des „Spiel des Jahres“ die diesjährigen Nominierungs- und Empfehlungslisten veröffentlicht.

Die Nominierungsliste stellt dabei die 3 Kandidaten vor von denen einer den Titel gewinnen wird.

Spiel des Jahres 2014

  • Camel Up (Eggert/Pegasus)
  • Concept (Repos Production)
  • Splendor (Space Cowboys)

Kennerspiel des Jahres 2014

  • Concordia (PD-Verlag)
  • Istanbul (Pegasus Spiele)
  • Rokoko (Eggert/Pegasus)

Die Empfehlungslisten stellt eine Auswahlliste da an Titel die auch das Potenzial haben gespielt zu werden.

Spiel des Jahres 2014 Empfehlungen:

  • Love Letter (Pegasus)
  • Potato Man (Zoch)
  • Sanssouci (Ravensburger)
  • SOS Titanic (Heidelberger)
  • Voll Schaf (Huch & Friends)

Kennerspiel des Jahres 2014 Empfehlungen:

  • Amerigo [Stefan Feld] (Queen Games)
  • Blood Bound (Heidelberger)
  • Guildhall (Pegasus)
  • Russian Railroads (Hans im Glück)

Die Nominierten der Titel.©PottStrategen

 

Wir gratulieren den Nominierten und werden versuchen alle Spiel in den kommenden Wochen bis zur Bekanntgabe im Juli zu testen.

Vorschläge für die Nominierten der Spiele des Jahres 2014 Titel

Innerhalb der PottStrategen verfolgt man die „Spieleszene“ und somit würde wir folgende Titel auf die jeweiligen Vorschlagslisten für die Titel setzen.

SPIEL des JAHRES 2014

  • Abluxxen (Ravensburger)
  • Camel Up (Eggert/Pegasus)
  • Concept (Repos/Asmodee)
  • Fünf Gurken (F2)
  • Lemminge (Amigo)
  • Love Letter (Pegasus)
  • Port Royal (Pegasus)
  • Sanssoucci (Ravensburger)

KENNERSPIEL des JAHRES 2014

  • Caverna – Die Höhlenbauern (Lookout)
  • Concordia (PD-Verlag)
  • Die Glasstraße (Feuerland)
  • Guildhall (Pegasus)
  • Istanbul (Pegasus)
  • Rokoko (Eggert)
  • Russian Railroads (Hans im Glück)

Die Listen stellen unsere Favoriten dar, sie sind alphabetisch sortiert , stellen jedoch keine Reihenfolge dar. Die Jury des Spiel des Jahres veröffentlicht ihre Listen am 19. Mai.  Mal sehen ob und wie unsere Favoriten vertreten sind.